Von Pechvögel, Dieben und Saubermänner


Je nach dem wer, was, wo, wie und warum stiehlt, ist er Dieb, Halunke, Held oder Saubermann.
Zur untersten Kategorie der Diebe gehören die Idioten. Sie stellen sich so ungeschickt an, dass sie innert kurzer Zeit gefasst werden und die Strafe höher als der Ertrag ausfällt. Typische Mitglieder dieser Gattung sind Diebe die Kleider stehlen und gefasst werden, weil sie vergessen die Preisschilder weg zunehmen, bevor sie das Diebesgut anziehen. In diese Gattung fällt auch die Zürcher Pflegefachfrau, die einen Sexshop ausraubte und die Hände der Polizei fiel, weil sie vergass, ihre bis oben mit Dildo vollgestopfte Tragtasche zu schliessen. Allerdings kann sich diese ungeschickte Diebin damit entschuldigen, dass ihre Sinne benebelt waren, weil ihr das Kokain fehlte.
Eine besondere Kategorie nehmen die Diebe ein, die einem Hang zum Anarchismus haben. Obwohl es Idiotische ist, mit einem Bagger einen Geldautomaten zu klauen, nötigt diese anarchistische Idee ein Schmunzeln ab.
Den Rammbockdieben, die an der Zürcher Bahnhofstrasse mit Autos die Schaufenster der Juweliere rammen und die den Schmuck leerräumen kann ein gewisser anarchistischer Charme nicht abgesprochen werden.
Computerkriminelle bilden eine Kategorie für sich. Sie sind weder besonders sympathisch noch sonst was. Cyberkriminelle richten enormen Schaden und machen nicht vor dem Wenigen halt das kleine Leute besitzen.
Das Unsympathische an den Cyberkriminellen ist, dass ihr Wissen so viel Wert ist und sie gar nicht auf einen kriminellen Nebenerwerb angewiesen sind.
Über den Cyberkriminellen stehen die Bankster. Aber die lasse ich mal aus, denn über sie wurde schon alles gesagt.
Obwohl Konzerne wie Google & Co. keine kriminellen Organisationen sind, leben sie in einem gewissen Sinne vom Diebstahl.
Scheinbar selbstlos stellt Google viele Dienstleistungen zur Verfügen. Sobald die User in Falle tappen und die Dienstleistungen in Anspruch nehmen, werden ihre Daten aufgezeichnet und ausgewertet.
Ob Suchabfrage, Maps, YouTube etc. die Daten werden erhoben und zu Geld gemacht.
Die Gleichung Diebstahl ist gleich Diebstahl stimmt nicht immer. Ob die Datenkrake Google sympathischer ist als die bedauerliche Pflegefachfrau die zum Opfer ihrer Sucht wurde ist eine Frage der Perspektive.

Einbruch mit Rammbock – Juwelier Bucherer St.Gallen


Diebe rasen mit Auto in ein Juweliergeschäft - Spektakulärer Einbruch



Kommentare